DOCUMENTA KASSEL 16/06-23/09 2007



Dias & Riedweg

Funk Staden
Medieninstallation 2007


Courtesy Galeria Vermelho, São Paulo; Galeria Filomena Soares, Lissabon

Mauricio Dias, *1964 in Rio de Janeiro (BR)
Walter Riedweg, *1955 in Luzern (CH)
Dias & Riedweg realisieren seit 1993 interdisziplinäre Kunstprojekte im öffentlichen Raum, in denen sie eine interaktive Kunstpraxis entwickeln, welche ethische und ästhetische Fragen miteinander verknüpft.

Die Medieninstallation Funk Staden (2007) greift die Lebensgeschichte des aus der Nähe von Kassel stammenden Landsknechts Hans Staden auf, der im Dienste einer portugiesischen Brasilien-Expedition um 1550 in die Gefangenschaft des Volkes der Tupinambá geriet. 1557 verfasste er ein Buch über den Stamm und dessen anthropophage Praxis, womit er Mittel der Ausübung kolonialer Gewalt verstärkte. Dias & Riedweg übertragen diese Geschichte in die Funk-Kultur der Favelas von Rio de Janeiro.