DOCUMENTA KASSEL 16/06-23/09 2007



Danica Dakić

El Dorado
Medieninstallation 2007


© Danica Dakić/VG Bild-Kunst, Bonn 2007

*1962 in Sarajevo (BA), lebt in Düsseldorf (DE)
Danica Dakić beschäftigt sich in ihren Filmen, Fotoarbeiten, Video- und Soundinstallationen mit den kulturellen, politischen und geografischen Parametern von Sprache und Identität. Aus ihrer Migrationserfahrung heraus thematisiert sie die Konstruktion von Identität und Heimat durch gesellschaftliche Veränderungen, Globalisierungsprozesse und Krieg.

Das Werk El Dorado, Gießbergstraße (20062007) entstand in Kassel, Nordrhein-Westfalen und Sarajevo. Konzeptioneller und bildnerischer Ausgangspunkt der Arbeit ist die Panoramatapete El Dorado (1848) aus dem Deutschen Tapetenmuseum in Kassel, die heute noch produziert wird. Der alte Traum vom Eldorado ist eine Utopie, welche die Suche nach anderen, vielstimmigen Lebensentwürfen markiert. Akteure sind neben der Künstlerin Jugendliche mit MigrantInnenhintergrund in Kassel.

In der Videoinstallation stehen die Jugendlichen vor unterschiedlichen historischen und modernen Tapeten im Museum und beschreiben, was Paradies für sie heißt, wie sie sich ein besseres Leben vorstellen.

Die Fotoarbeit, ein selbstbewusstes Gruppenporträt der Kasseler Jugendlichen, entstand vor einer Reproduktion der Tapete an einem für die Porträtierten symbolischen Ort in der Stadt.