DOCUMENTA KASSEL 16/06-23/09 2007



Sonia Abián Rose

Das Konzentrationslager der Liebe
Installation 2007


© Sonia Abián Rose

*1966 in Posadas (AR), lebt in Barcelona (ES)
Der Gang ins Archiv und die fundierte Recherche bilden den Ausgangspunkt für die Arbeiten von Sonia Abián Rose. In ihren Videos, Objekten, theatralen Installationen und partizipativen Projekten ist das Geschlecht latentes Motiv und Thema. Unabhängig vom Medium ist es jedoch immer wieder das kunsthistorische Bild, das Abián als Träger einer vorherrschenden Ideologie versteht und als Dokument von zeitgenössischer Relevanz ausweist.

Eine kostbare hölzerne Kommode mit ausziehbaren Laden stellt den Corpus für Das Konzentrationslager der Liebe (2007). Die Medieninstallation arbeitet mit einem Möbelstück, Malereien und Musik von Carlos Piegari und verfremdeten kunsthistorischen Vorlagen alter Meister in der Gemäldegalerie und nutzt sie als Medium für ihre Zwecke. In Das Konzentrationslager der Liebe vereint Sonia Abian Rose zwei vollkommen konträre Orte und setzt sie gleich: den Ort des größten Schreckens, das Konzentrationslager, und den eigentlich süßesten, das Lager der Liebe das sich jedoch als kostümiertes Bordell entpuppt.